ZESTRON Academy
ZESTRON Academy
ZESTRON Academy

Reinigung elektronischer Baugruppen

Vom Prozessdesign bis zum kostenoptimalen Betrieb

Im Fertigungsprozess von Elektronikbaugruppen hat die Reinheit eine herausragende und zentrale Bedeutung. Sie bestimmt neben der Bauelementeauswahl wesentlich die Zuverlässigkeit und Lebensdauer elektronischer Schaltungen.

Mit der Miniaturisierung elektronischer Baugruppen und dem Einsatz hochohmiger Bauelemente wächst die Bedeutung des Reinigungsprozesses als Mittel zur Reinheitssicherung. Kleinste Bauelemente mit immer kleineren Kontaktierungsflächen müssen zuverlässig in hoher Packungsdichte verlötet werden, was in einer extremen Pitchdichte, also Kontaktierungen pro Flächenelement, mehr Möglichkeiten für Korrosion und Kriechströme bietet.

Der Reinigungsprozess beugt in allen Einsatzgebieten, von Industrieapplikationen bis hin zur Medizintechnik, besonders beim Einsatz sicherheitsrelevanter Systeme gegen das Risiko des vorzeitigen Baugruppenausfalls vor. In der Praxis treten vielfältige Herausforderungen bei der Reinigung bzw. der Installation von Reinigungsprozessen auf. Für deren Bewältigung ist der Rückgriff auf viel Erfahrung oft sehr hilfreich. Diese und eine strukturierte Systematik zur Herangehensweise will das Seminar anbieten. 

Das lernen Sie

  • Prozessauswahl: welche Anforderungen und Kriterien sind entscheidend
  • Kostenfaktoren und Einsparpotentiale im Reinigungsprozess
  • Manuelle und automatische Verfahren zur Überwachung und Steuerung von Reinigungsprozessen

Ihr Nutzen

  • Theoretische Hintergründe und Zusammenhänge gepaart mit praktischen Übungen
  • Praktische Übung:
    - Kostenvergleich, Lastenhefterstellung
    - Angebotsbewertung, Reinheitsbewertung
  • Kostenoptimierung durch Steuerung Ihres Reinigungsprozesses

Ziel des Seminars:

Das Seminar besteht aus zwei Teilen. Der erste Tag behandelt die grundlegenden Vorgänge beim Reinigungsprozess, soweit deren Verständnis für die richtige Auswahl des jeweils am besten passenden Reinigungsverfahrens nötig ist.

Der zweite Tag beinhaltet das Handwerkszeug zur Prozessinstallation, vom Lastenheft bis zur Angebotsbewertung. Ein Erfahrungsbericht und die Möglichkeiten der Prozesssteuerung runden den Erfahrungsaustausch ab.

Das Seminar vermittelt sowohl die theoretischen Hintergründe und Zusammenhänge, als auch die Vertiefung durch praktische Übungen. Hierzu stehen im Technischen Zentrum von ZESTRON Reinigungsmaschinen verschiedener Hersteller und praxisnahe Aufgabenstellungen für Gruppenarbeiten zur Verfügung.

Programm

Sehen Sie sich hier den Flyer zur Veranstaltung an.

Referenten

Dr. Helmut Schweigart
Leiter Technologieentwicklung
ZESTRON Europe

Dr. Thomas Dreyer
Weber Ultrasonics GmbH

Klaus Künstler
ZF Friedrichshafen AG

Sebastian Rohacz
Lechler GmbH

Stefan Strixner
Principal Engineer
ZESTRON Europe

Auf einen Blick

Termin05.- 06.12.2017
DauerTag 1: 09.00-16:30 
Tag 2: 09:00-16:30 
OrtIngolstadt
Gebühr€1.200,--

Eine Kooperation mit der Technischen Akademie Esslingen.

Ihr Ansprechpartner

Heike Baier

Technische Akademie Esslingen e.V.
An der Akademie 5,
73760 Ostfildern

Tel. +49 711 34008-23

E-Mail

Über den untenstehenden Anmeldebutton gelangen Sie direkt zum Anmeldeformular. Die Anmeldung läuft über die TAE - gerne auch per Post, Telefon oder E-Mail (Kontaktdaten siehe oben).

Teilnahmegebühr

€1.200,-- (mehrwertsteuerfrei)

Darin enthalten: Schulungsunterlagen, Pausengetränke,      
2 Mittagessen, Teilnahmezertifikat.

Planen Sie Ihren Trainingsbesuch

Hier finden Sie alle nötigen Informationen zur Anfahrt, Übernachtung, Ingolstadt und zu unseren Räumlichkeiten.

Alles was Sie sonst noch wissen möchten!