Manuelle Badüberwachung
Prozesskontrolle

Überwachung des Reinigungsbades

In das Reinigungs- und Spülbad wird durch die Reinigung von elektronischen Baugruppen perma¬nent Verunreinigung eingetragen. Neben der Verschmutzung gibt es auch prozessabhängige Abweichungen wie z. B. Absaugung, Verdunstung oder Verschleppung von Reiniger in das Spülwasser, die das Endergebnis negativ beeinflussen können.

Um in Reinigungsprozessen von elektronischen Baugruppen / Powermodulen gleichbleibend gute Ergebnisse zu garantieren, ist eine regelmäßige Badüberwachung notwendig. Hierbei stehen manuelle und automatische Verfahren zur Verfügung.

Drei wichtige Prozessparameter können Rückschlüsse auf die Qualität der jeweiligen Prozessstufe (Reinigen, Spülen) liefern.

  • pH-Wert
  • Leitfähigkeit
  • Konzentration des Reinigers

Insbesondere die Konzentration ist ein wichtiger Prozessparameter. Um eine optimale Leistung von wässrigen Reinigern zu erzielen, ist es notwendig, die empfohlene Einsatz-konzentration innerhalb eines definierten Fensters konstant zu halten.

Hierfür stehen zwei verschiedene Arten von Messmethoden zur Verfügung:

  1. Manuelle chemische Schnelltests basierend auf einer Säure-Base-Titration (z. B. Easy Bath Control Kit) oder einem Phasentrennverfahren (z.B. ZESTRON Bath Analyzer Testkoffer)
  2. Automatische online Messsysteme (ZESTRON EYE), die ohne oder mit einer automatischen Nachdosiereinheit (ZESTRON EYE CM) ausgeliefert werden.

Vorteile einer Überwachung des Reinigungsbades:

  • Beständiger Reinigungsprozess durch konstantes Qualitätsniveau des Reinigungsbades
  • Kostensenkung durch Vermeidung verfrühter Badwechsel und Überdosierung
  • Vermeidung schlechter Reinigungsresultate durch verspätete Medienwechsel
  • Dokumentation der Reinigerkonzentration mit Option einer Prozesstraceability (z. B. für ISO 9001 – 2015)


ZESTRON EYE
ZESTRON EYE
ZESTRON Bath Analyzer
pH-Meter