Reinigungsmechaniken

Einkammer- Vakuum Prozess

Wasserfreie Reinigung mit breitem Prozessfenster 

Der Einkammer-Vakuum Prozess funktioniert ausschließlich mit Lösemitteln und ist wasserfrei. Der Reiniger wird dabei auf die Teile gespritzt oder getaucht. Die Trocknung erfolgt anschließend im Vakuum, welches die Trocknung in Bohrungen/ Löchern garantiert und die Prozessdauer deutlich verkürzt.

Die meisten Lösemittel weisen lange Badstandzeiten auf und aufgrund ihrer guten Trocknungseigenschaften lassen sich kurze Prozesszeiten realisieren. Für Einkammer-Vakuum Prozesse ist ein Explosionsschutz der Reinigungsanlage notwendig.

Bei Fragen zu den verschiedenen Prozesstypen oder wenn Sie Tests mit unterschiedlichen Anlagen in unserem Technischen Zentrum durchführen möchten, kontaktieren Sie bitte unsere Prozessingenieure.


Einkammer-Vakuum Reinigungsanlage

Kontakt:

Tel.: +49 (841) 635-26

techsupport(at)zestron.com