Halbwässrige Reinigung

Halbwässrige Reinigung

Breitbandiger Prozess mit langen Badstandzeiten

Die Elektronikreinigung in halbwässrigen Prozessen wird in der Regel in Tauchreinigungsprozessen mit Ultraschall oder Druckumflutung realisiert. Der Prozess setzt sich aus einem lösemittelbasierenden Reinigungsschritt, gefolgt von einem oder mehreren VE-Wasser Spülschritten zusammen.

Halbwässrige Reinigungsprozesse zeichnen sich durch eine hohe Breitbandigkeit aus, wodurch alle Arten von Flussmittelrückständen aus bleifreien oder bleihaltigen NoClean Lotpasten entfernt werden können.

Typischerweise werden für diese Prozesse keine herkömmlichen Alkohole verwendet, sondern moderne Lösemittel, die organisch formuliert und daher frei von Halogenen sind. Diese Art von Lösemittelreinigern weisen eine sehr hohe Badbeladungskapazität auf und ermöglichen dadurch sehr lange Badstandzeiten. Durch ihre tensidfreie Formulierung sind diese ebenfalls ausgezeichnet durch vollentsalztes Wasser spülbar.

Besonders geeignet für diese wässrigen Reinigungsprozesse sind die Baugruppenreiniger aus der ZESTRON Produktreihe.

Kontaktieren Sie unsere Anwendungstechnik, um den optimalen Reinigungsprozess für Ihre Anwendung zu finden!