ZESTRON Academy
ZESTRON Academy
ZESTRON Academy

Sintern in der Leistungselektronik

Die Weiterentwicklung und kontinuierliche Zunahme des Produktionsvolumens der Leistungselektronik bringt sensible Produktionsschritte mit sich. Um mögliche Störgrößen und Fehlermechanismen abschätzen zu können, bietet es sich an, für die Risikobewertung eine Prozess-Fehlermöglichkeits- und Einfluss-Analyse (FMEA) zu erstellen. Lernen Sie dabei mögliche Tests zur Qualitätssicherung sowie Qualitätsstrategien für breite Prozessfenster kennen.


▶ Trainingsinhalte


  • Sensible Produktionsschritte von DCB- und PCBA-basierten Leistungsmodulen und Komponenten
  • Überblick über Fehlerquellen in der Produktion
  • Fehlermöglichkeits- und Einfluss-Analyse (FMEA) als Tool zur Risikobewertung
  • Testverfahren zur Qualitätsbeurteilung von gesinterten Leistungsmodulen
  • Entwurf einer Qualitätsstrategie unter Anleitung

 

▶ Ihr Nutzen


Methoden und Herangehensweisen zur Zuverlässigkeits- und Qualitätsbeurteilung speziell für Leistungselektronik

Ganzheitliche Zuverlässigkeitsbetrachtung: von der Produktion über Qualitätstests bis zum Feld

Umsetzung der Theorie in die Praxis in mehreren Praxisteilen

Intensives Lernen in einer Kleingruppe von max. 5 Personen.

Möglichkeit zum Austausch mit erfahrenen Referenten

 

Programm

Sehen Sie sich hier das aktuelle Tagesprogramm an.

 



Referenten

Dr. Markus Meier
Senior Technology Analyst
ZESTRON Europe

Denis Jaschik
FMEA-Moderator
CLEAR MOTIVE GmbH

 

 

 

▶ Jetzt anmelden


Auf einen Blick

Termin:2023

Dauer:Tag 1: 13:00 - 16:30 Uhr
Tag 2: 08:30 - 12:15 Uhr

Ort:Ingolstadt

Gebühr (in 2022): €1.100,-- (zzgl. MwSt.)
Darin enthalten:
Pausengetränke Mittagessen
Digitale Schulungsunterlagen Teilnahmezertifikat

Unser Partner der Veranstaltung

     

Kontakt

Christina Eifert
Tel.: +49 (0)841 635 175
E-Mail

Planen Sie Ihren Trainingsbesuch

Hier finden Sie alle nötigen Informationen zur Anfahrt, Übernachtung, Ingolstadt und zu unseren Räumlichkeiten.