Analytik Services

Ionenchromatographie

ionenchromatographie, Ionische Verunreinigung

Die hochauflösende Analysemethode liefert eine detaillierte Bestimmung der auf Ihren Baugruppen befindlichen ionischen Verunreinigung (Anionen, Kationen und schwache organische Säuren). Kritische Substanzen, wie z. B. Bromide oder Chloride sowie deren Menge auf der Baugruppe können so genau bestimmt werden. Im Vergleich zu einfacheren Messmethoden, wie beispielsweise durch Kontaminometer oder Omegameter, erlaubt die Ionenchromatographie sowohl eine quantitative als auch qualitative Auflösung von einzelnen Ionen. 

Die Bewertung erfolgt entweder nach Standards wie IPC CH-65B/ IPC 5704 oder kundenspezifischen Vorgaben. Dabei ist sowohl eine Full Board-Analyse gemäß der Testmethode IPC TM-650 2.3.28, als auch eine Untersuchung einer lokalen Position der Baugruppe, mittels der sog. C3-Extraktion möglich. Die Ergebnisse werden in Form eines technischen Berichts dargestellt.

Anwendungsgebiete für die Ionenchromatographie: 

  • Vorausschauende Abschätzung von potentiellen Fehlerbildern wie Kriechströme, Elektrochemische Migration oder Korrosion von Kupferkontakten
  • Richtliniengerechter Reinheitsnachweis nach dem Löten
  • Oberflächenqualifikation nach der Reinigung bzw. vor nachgelagerten Beschichtungs- oder Bondprozessen
  • Kontinuierliche Qualitätsüberwachung durch regelmäßige Stichprobenvermessung


Full Board Analyse
Full Board Analyse
Lokale Analyse (C3)
Lokale Analyse (C3)
Lokale Analyse (C3)
Lokale Analyse (C3)

Sollten Sie weitere Informationen über die Ionenchromatographie benötigen, kontaktieren Sie
bitte techsupport(at)zestron.com.
Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot unter info(at)zestron.com.