Baugruppenreinigung: Spülwasser - Was muss beachtet werden?

Beim Wassermanagement und der Qualitätsüberwachung gilt es einige wichtige Regeln zu befolgen.

zeit zum faktencheckSpülwasser in der Baugruppenreinigung


Auf dem Prüfstand: Wassermanagement & Qualitätsüberwachung

Flussmittel und andere Produktionsrückstände von der Baugruppenoberfläche zu entfernen steigert nachweislich die fehlerfreie Funktion der Baugruppe im Endprodukt. Ein nicht zu vernachlässigender Teil der Reinigung ist die Spülstufe. Hier werden die Baugruppen von Reiniger- und Verschmutzungsresten befreit – vergleichbar mit der Spülung im heimischen Geschirrspüler.

Entscheidend für eine saubere Oberfläche ist daher die Qualität des Spülwassers. Doch was gibt es beim Wassermanagement und bei der Qualitätsüberwachung zu beachten?

Spülwasser Reinigung Waschen Baugruppen

Diese Frage haben wir im Faktencheck überprüft. Sie erfahren unter anderem, wie sich Spülstufen unterscheiden können, welche Arten des Wasserkreislaufes es gibt und wie die Qualität des Spülwassers überwacht werden kann.

Jetzt den Faktencheck im Video ansehen
 

faktencheck zum nachlesenSpülwasserqualität für die Flussmittelentfernung


Auf dem Prüfstand: Welche Möglichkeiten des Wasserkreislaufs und der Qulitätsüberwachung gibt es?

Spülwasser ist nicht gleich Spülwasser

Der Reinigungsprozess für Baugruppen ist ähnlich dem für Geschirr in der Spülmaschine: Reinigen – Spülen – Trocknen. Mit dem feinen, aber entscheidenden Unterschied beim Spülen. Das Stadtwasser aus der Leitung weist nicht die erforderliche Qualität auf, um sämtliche Rückstände und Verunreinigungen von der Oberfläche zu spülen. Daher werden Baugruppen mit voll entsalztem Wasser (VE-Wasser) gespült.

Wassermanagment - was gehört dazu?

Wasserkreislauf
So wie es unterschiedliche Reinigungsanlagen gibt, so verschieden sind auch die Möglichkeiten für den Spülkreislauf. Je nach Anlagenkonfiguration kann Spülwasser auch aufbereitet und mehrfach verwendet werden. Welcher Kreislauf der passende ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. verfügbares Budget oder auch gesetzliche Rahmenbedingungen.

Qualitätsüberwachung
Um dauerhaft ein optimales Reinigungsergebnis zu erzielen, muss die Qualität des Spülwassers regelmäßig überprüft werden. Die richtige Methode gibt Auskunft, ob das Spülwasser gewechselt werden muss oder weiterverwendet werden kann. Welche die richtige Methode für den Qualitätscheck ist, hängt aber vom gewählten Wasserkreislauf ab.

Die Antworten

Das Thema Spülwasser bietet reichlich Raum für Fragen. Die häufigsten beantwortet unser Experte im Faktencheck.

Fragen Sie jetzt an und Sie erfahren ausführlich und verständlich:

  • Die Folgen von unzureichender Spülung bzw. Spülwasserqualität

  • Möglichkeiten zur Überwachung der Wasserqualität und wann sie nicht mehr ausreicht

  • Welche Wasserkreisläufe es gibt und wann dies sinnvoll sind

  • Auf welche Rahmenbedingungen wie z.B. Genehmigungen Sie bereits bei der Anlagenauswahl achten sollten

Jetzt anfragen

Entdecken Sie weitere Faktenchecks:

Lineare oder rotierende Sprüharme Reinigung elektronische Baugruppe

Sind zur Baugruppen­reinigung Maschinen mit linearer oder rotierender Sprüharm­bewegung besser?

Zum Faktencheck

Abschattung in Batchanlagen waschen Leiterplatten

Kommt es bei der Leiterplatten­reinigung Typ „Spülmaschine“ immer zu Abschattung?

Zum Faktencheck

Ultraschallreinigung elektronische Bauteile

Werden elektronische Bauteile bei der Baugruppenreinigung mit Ultraschall beschädigt?

Zum Faktencheck

Tauchverfahren Baugruppenreinigung

Welche Tauchverfahren gibt es und wie gut eignen sie sich für die Baugruppenreinigung?

Zum Faktencheck

Druck oder Volumenstrom - Reinigung Elektronik

Was ist wichtiger für das Reinigungsergebnis? Druck oder Volumenstrom

Zum Faktencheck

Low Standoff Reinigung

Low-Standoff-Reinigung - wie gelingt die Herausforderung?

Lesen

Ultraschallreinigung oder Spritzverfahren Reinigung Baugruppen

Baugruppenreinigung durch Ultraschall oder Spritzen: Welches Verfahren passt zu welcher Anforderung?

Lesen